Kindersegnung

Haende-halten-die-Welt (c) Birgit Hellmanns

Wir können den Segen nicht sehen, aber wir können spüren, dass er uns immer gut tut.
So endet jeder Gottesdienst mit der Bitte um Gottes Segen.
So können Sie als Eltern Ihr Kind immer wieder segnen!
Z. B. beim Zubettgehen oder beim Verlassen des Hauses können Sie Ihrem Kind ein kleines Kreuzchen auf die Stirn geben und es so spüren lassen:

  • Gott ist mit Dir und begleitet Dich bei all Deinem Tun.
  • Ich glaube an diesen zugewandten, liebenden Gott.
  • Wir stehen gemeinsam unter seinem Schutz!

Die Kirche sieht in der Zeit zwischen Weihnachten und dem Neuen Jahr eine "Kindersegnung" vor, die das in einer größeren Gemeinschaft zum Ausdruck bringt.

Die konkreten Termine entnehmen Sie bitte der Gottesdienstliste.