Tag 1 in unserem Adventkalender in Krefeld-Süd

Heute geht's los!

Hier könnt Ihr ein Bild von vier Adventkranzkerzen sehen.

So, wie wir den Adventkranz heute kennen, war es gar nicht die ursprüngliche Form.  Die stammt nämlich aus dem 19. Jahrhundert.
Darauf waren zuerst 20 weiße und vier rote Kerzen aufgestellt. An jedem Tag wurde eine weiße und an jedem Sonntag eine rote Kerze entzündet. So konnte der Adventkranz die Zeit bis Weihnachten kürzen.
Erst in unserer Zeit gibt es die vier Kerzen, die immer am Sonntag angezündet werden und so die Adventszeit in die vier Wochen einteilt.
Ein Adventkranz wird in der Regel aus grünen Tannenzweigen geflochten. Die Form eines Kreises sagt uns, dass das Leben , so wie wir Christen glauben, kein Ende nimmt. Deshalb ist das auch immer ein Zeichen für die Auferstehung.

Wollt Ihr Euch einen eigenen Adventkranz basteln?

Adventkalender-2021-01-01

Dann braucht Ihr:

  • einen Kreis aus etwas festerem Papier, ungefähr 6cm im Durchmesser
  • grünen Biegeplüsch oder grüne Wolle (je nachdem, was Ihr gerade zu Hause habt)
  • vier rote Perlen
  • eine Schere und
  • Kleber.

Als erstes schneidet den Kreis aus und dann auch noch einen Innenkreis. Dann sieht das Ganze schon aus wie ein Ring.

 

Adventkalender-2021-01-02

Nun mit dem grünen Biegeplüsch oder der grünen Wolle so umwickeln, dass man das Papier nicht mehr sieht. Am Ende verkleben.

 

Adventkalender-2021-01-03

Jetzt brauchst Du nur noch die vier Perlen aufkleben oder annähen und

Adventkalender-2021-01-04

wenn Du nun noch kleine Sternchen oder Blümchen aufklebst,
ist Dein eigener klitzekleiner Adventskranz schon fertig.

Viel Spaß dabei!