"Bolo Rei", der portugiesische Königskuchen

Dieser bunte Weihnachtskuchen aus Portugal soll an die Kronen der Heiligen drei Könige erinnern. Der Legende nach sahen die Heiligen drei Könige den Stern von Bethlehem, mit dem sich die Geburt des Christuskindes ankündigte.
Die drei überlegten und diskutierten, wer dem Kind die königlichen Geschenke überreichen würde. Sie konnten sich nicht einigen. Da schlug ein Bäcker vor, einen Kuchen zu backen, indem er eine Bohne versteckte. Wer die Bohne beim Verzehr des Kuchens finden würde, dürfte die Geschenke überreichen.

Auch heute noch wird im "Bolo Rei" eine Bohne versteckt.
Wer sie findet, hat besonders viel Glück.

Ich habe den „Bolo Rei“ vor ein paar Jahren das erste Mal probiert.
Meine portugiesische Freundin und Arbeitskollegin Maria hat ihn für uns gebacken. Der Kuchen sah wunderschön bunt aus und durch die vielen Nüsse und Früchte hat er ganz besonders geschmeckt. Ich habe mir nun das Rezept geholt und ihn nachgebacken. Das hat richtig Spaß gemacht und an Weihnachten werde ich ihn noch einmal backen und meiner Familie servieren. Mal sehen wer die Bohne findet.

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 2 Tüten Trockenhefe
  • 100g Zucker
  • 200 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz

weitere Zutaten:

  • 50 g Orangeat
  • 50 g kandierte Kirschen
  • 100 g Sultaninen
  • 50g Pinienkerne
  • 50g Walnusskerne
  • 50 g Kokosflocken
  • 1 Bohne
  • Nach Wunsch kandierte Früchte (z. B. Orangen oder Birnen) zum Garnieren.

Zubereitung

  • 1kg Mehl in eine Schüssel geben mit der Trockenhefe vermischen. Zucker, 5 Eier, Salz dazugeben.
  • Milch erwärmen und Butter darin zerlassen.
  • Buttermilchmischung in die Schüssel geben und alles lange kneten. Wenn ein gleichmäßiger Teig entstanden ist, abdecken und 1 Stunde gehen lassen.
  • Ein wenig von den Nüssen und Früchten zum Dekorieren zur Seite legen. Den Rest und die Bohne in den Teig einarbeiten.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und zu einem Kreis/Kranz Formen und auf ein gefettetes Backblech legen.
  • Den Teig nun mit den übrigen Früchten und Nüssen belegen und dekorieren.
  • Das letzte Ei verquirlen und alles gut bestreichen.
  • Danach eine ofenfeste Schüssel in die Mitte stellen damit der Kranz die Form behält.
  • Den Teig noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 180° Umluft 1 Stunde backen.