Maria spricht: "Ich sage 'Ja' zu Gottes gutem Plan."

Weihnachtsweg-21-02-Maria
Datum:
24. Dez. 2021
Von:
Birgit Hellmanns

Z U M  V O R L E S E N :

Aus dem Evangelium nach Lukas (Lk 1, 34-38)

Maria sagt „Ja“ zu Gottes gutem Plan.

Maria dachte nach. Maria fragte: „Geht das denn alles? Ist das denn möglich? Wie soll ich denn eine Mutter werden? Ich bin doch mit Josef noch gar nicht richtig zusammen.“

Der Engel sagte: „Gott sendet den Heiligen Geist. Der Heilige Geist wird bei dir sein. Mit seiner ganzen Kraft. So kannst du die Mutter von Jesus werden. Bei Gott ist alles möglich. Das Kind ist der Sohn von Gott.“

Maria sagte zum Engel: „Das ist in Ordnung. Du kannst Gott sagen: Ja, ich bin für Gott bereit. Ja, ich will die Mutter von dem Sohn von Gott werden. Gott ist ein guter Gott.
Dann ging der Engel wieder zurück.

Evangelium in leichter Sprache

 

I M P U L S E   U N D   G E D A N K E N    Z U M    T E X T :

Da ist er da – mitten in ihrem Alltag.
Ohne Vorankündigung – unvermittelt.

Er gibt sich zu erkennen als einer von Gottes Wirken – Sein Wirken in dieser Welt.
Er kommt mit einer umwerfenden Nachricht um die Ecke.
Kein Wunder, dass Maria erschrickt.
Sie kann es gar nicht fassen:
Sie, die kleine unbedeutende Frau mitten aus Israel ist gemeint?

Dann passiert Wandlung!

Aus dem Schrecken wird Freude!
Sie ist offen und hat ein unerschütterliches Vertrauen in Gott.
Und – obwohl ihr die gesellschaftliche Ächtung bevorsteht, willigt sie ein – in diesen Plan.

Maria, die junge Frau aus Israel ist eine lebendige Frage an jeden und jede einzelne von uns:
Wie steht es um mein Vertrauen in Gottes Wirken in meinem Leben?
Lasse ich mich von IHM anrühren, berühren?
Bin ich offen für Gott in meinem Leben?

Kann ich Ja zu Gott sagen?
Dann kann auch ich IHN in mir spüren – jeden Tag!

© Birgit Hellmanns