Sternsingeraktion in Maria Waldrast 2021

Sternsingerkinder mit Stern - gelb

anders als gewohnt

„Segen bringen, Kindern Halt geben“ - in der Ukraine und weltweit.

Liebe Freunde* und Unterstützer unserer Sternsinger!

Viele Mütter und Väter in der Ukraine gehen ins Ausland, da es nicht genug ausreichend bezahlte Arbeit im eigenen Land gibt. Die Kinder bleiben bei einem Elternteil oder bei Verwandten zurück. So sehen sich Eltern und Kinder oft viele Monate nicht. In einem von STERNSINGERN unterstützten Projekt – im Caritas-Zentrum der Stadt Kolomyja (61.200 Einwohner)  – finden diese Kinder neben Freunden, Spaß und Spiel, vor allem Halt und Geborgenheit.

Mit unserer Sternsingeraktion wollen wir trotz Corona weiterhin für die Kinder einstehen, die Hilfe brauchen. Es werden aber einige Dinge ganz anders laufen, als wir es gewohnt sind.

Für die meisten der weit verstreuten Straßen in unserem Gemeindegebiet benötigen wir erfahrungsgemäß Autofahrer, die mit vier Sternsingern und dem Stern das Segnen der Häuser – und damit der Bewohner* - möglich machen. Die Kinder oder Jugendlichen sitzen eng zusammen, lachen, singen und haben Spaß dabei. Bei jeden Ein- und Austeigen kommt es natürlich zu manch friedlicher Rangelei, besonders je länger die Fahrt dauert.

Das aber macht uns große Sorgen!

Wir meinen, dass wir „unsere“ Kinder und Jugendlichen nicht dieser Gefährdung leichtsinnig aussetzen können und dürfen.

Aber den Segen zu den Häusern bringen und für die Projekte der Sternsinger um Spenden zu bitten, möchten wir nicht unterlassen.

Wir haben hin und her überlegt,

eine gute und sichere Aktion zu gewährleisten

und kamen zu dem – auch für uns – traurigen Entschluss:

in dieser Zeit auf die Hausbesuche der Kinder und Jugendlichen zu verzichten.

Alle, die sich im letzten Jahr auf Listen eingetragen hatten, oder die telefonisch um den Besuch der Sternsinger gebeten hatten, werden noch vor Weihnachten einen persönlichen Brief erhalten.

Darin wird neben einer Zahlkarte auch ein aufklebbarer Segensspruch für 2021 sein, der dann selber an die eigene Wohnungs- oder Haustür angebracht werden kann.

Wenn Sie bisher noch nicht auf unserer Liste sind und einen Haussegen wünschen, können Sie sich gerne an uns über das Pfarrbüro wenden.

Bitte, haben Sie dafür Verständnis und unterstützen Sie auch weiterhin mit Ihrer Spende die Sternsingeraktion.

Vielen Dank!

  1. v. d. Kamp (Tel 411 62 82);
    Elisabeth Siemes;
    Marion Hachenberg